Feinstaub.ch

Wie man sich schützt

Erste Verhaltensempfehlung, um sich vor Feinstaub zu schützen, ist weder aktiv noch passiv zu rauchen.

Da sich Raucher u. a. sehr hohen Feinstaubbelastungen aussetzen, vermindert eine Reduktion des Rauchens oder ein Rauchstopp die gesundheitlichen Risiken stark.

Durch Lüften können unvermeidbare Raumluftschadstoffe beseitigt werden. An exponierten Lagen mit starkem Verkehr kann das Fensterlüften auf Zeiten vor oder nach dem morgendlichen und abendlichen Stossverkehr verlegt werden. Es empfiehlt sich, Feinstaubquellen in Innenräumen wie Tabakrauch und den Rauch von Räucherstäbchen zu vermeiden sowie beim Kochen und Braten den Dampfabzug zu betätigen und Wohnräume regelmässig zu reinigen.

Das persönliche Risiko für gesundheitliche Schäden durch hohe Feinstaubkonzentrationen im Freien kann reduziert werden, wenn die Aktivitäten entsprechend der aktuellen Schadstoffsituation geplant werden. Es empfiehlt sich, sportliche Aktivitäten im Freien während Episoden mit hohen Feinstaubkonzentrationen zu vermeiden.